Sonntag, 22. Juli 2018 | Login
Berlin News
Freitag, 19 Dezember 2014 01:00

Echter Amateursex mit AV im Doggy Style

Frauen oder Mädchen, die im Escort Service tätig sind, haben in der Regel viel Ahnung. Sie wissen genau, was der Mann will und sind auch bereit, ihm das zu geben. Viele Männer, vor allem wenn sie noch ein wenig unerfahren sind, wollen das so. Hier können sie Erfahrungen sammeln, die ihnen beim Sex mit einer Freundin sehr nützlich sind. Es gibt aber auch Männer, die Amateursex lieben. Dabei handelt es sich um Sex, der nicht perfekt ist. Hier hat der Mann nicht das Gefühl, ein Akteur in einem Pornofilm zu sein, sondern der Sex ist natürlich. Es können auch mal Fehler von beiden Seiten passieren und das ist nicht schlimm, ganz im Gegenteil.


Amateursex von hinten

Auch beim Amateursex dürfen ungewöhnliche Sexspiele vorkommen. Vielleicht hat das Escortgirl selber noch wenig Erfahrung und der Mann ist sozusagen der Vorreiter. Wer mal AV von hinten ausprobieren möchte, der kann das auch bei einer Frau machen, die Amateursex anbietet. AV von hinten im Doggy Style heißt, der Mann dringt in den Anus der Frau ein. Doggy Style gibt es auch beim vaginalen Geschlechtsverkehr. Die Stellungen sind im Prinzip gleich. Die Frau kniet auf dem Boden, der Mann dringt von hinten in den Anus ein. Dabei ist zu beachten, dass der Anus keine Flüssigkeit absondert wie die Vagina. Für die praktische Durchführung heißt das, dass der Anus trocken ist und mit geeigneten Hilfsmitteln nachgeholfen werden muss. Wichtig ist ein Gleitgel zu benutzen. Dieses sollte auf Wasserbasis sein, denn sonst wird der Gummi zerstört und es ist wirkungslos. Bei AV von hinten muss hinterher unbedingt das Kondom ausgewechselt werden, denn sonst können Krankheitskeime vom Anus in die Vagina kommen und Entzündungen auslösen. Das erscheint jetzt vielleicht ein wenig technisch, doch es geht hier um die Gesundheit der Frau. Nicht jede Escortdame denkt daran und der Mann hat schließlich auch die Verantwortung für die Gesundheit der Frau.
Wenn die Frau beim Amateursex und bei AV von hinten noch wenig Erfahrung hat, dann muss der Mann ganz besonders vorsichtig sein, damit er ihr keine unnötigen Schmerzen zufügt. Wenn er dann in ihren Anus eingedrungen ist, dann sollte er sich langsam hin und her bewegen. Dies ist nicht nur für den Mann erregend, sondern vor allem auch für die Frau. Der Anus hat an manchen Stellen mehr Nervenendigungen als die Vagina und entsprechend schön ist das Gefühl, dass die Frau bei jedem Stoß des Mannes durchströmt. Wenn der Mann dabei noch die Brüste streichelt oder gar mit seinen Fingern die Klitoris massiert, dann kann es sein, dass beide einen Orgasmus bekommen.


Nach der passenden Dame in Berlin suchen

Wer nach günstigem Amateursex in Berlin sucht und auch noch AV von hinten möchte, der kann durch die Straßen von Berlin gehen und warten, ob er ein passendes Mädchen findet. Er wird zwar oft fündig, doch nicht jede Escortdame bietet AV von hinten an und auch Amateursex wird nicht immer geboten. Zielgerichteter kann er ihn Bordellen suchen, hier findet er vielleicht günstigen Sex, aber nicht immer AV von hinten.
Im Internet gibt es viele Seiten, auf denen Kontaktanzeigen aufgegeben werden, auf denen Frauen einen Partner genau für Amateursex und AV von hinten suchen. Der Mann muss nur in die Suchmaske eingeben, welche Service er wünscht, dann werden die entsprechenden Damen ausgegeben. Oft sind sie sehr spärlich bekleidet und manchmal sogar ganz nackt. So sieht der Mann sofort, was er bekommt und was ihn erwartet. Für heißen Amateursex ist es aber auch wichtig, dass sich die Frau und der Mann gut verstehen. Selbstverständlich ist das nicht unbedingt. Wen die Chemie stimmt, dann wird der Mann auch Sex bekommen, doch es ist irgendwie nicht befriedigend. Ein Escortgirl ist oft bereit, einen besonderen Service zu bieten, wenn ihr der Mann sympathisch ist. Also wenn dem Mann eine Frau gefällt, diese aber nicht AV von hinten anbiete dann kann es durchaus sein, dass die Frau durchaus dazu bereit ist, wenn ihr der Mann sympathisch ist. Auch andere Servicepunkte kann er bekommen, wenn die Chemie stimmt. So bekommt er heiße Zungenküsse und kann mit ihr Schmusen ohne Ende.
Natürlich kann der Mann auch etwas dazu tun um den Sympathiefaktor ein wenig zu erhöhen. Wer mit einem verkniffenen Gesichtsausdruck zum Treffen kommt, der braucht sich nicht zu wundern, wenn die Hure lieber abwinkt und nur ihr übliches Programm lustlos abspielt. Wichtig ist auch eine gepflegte Kleidung. Auch beim Sex gilt, dass Kleider Leute machen, auch wenn diese bald ausgezogen werden.


Der Mann hat es in der Hand

Beim Treffen mit einer Escort Dame hat er es selber in der Hand, ob er Amateursex und AV von hinten bekommt. Wenn er sich mit einer Hobbyhure trifft, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass er heißen Sex bekommt, der nicht von der Stange ist, sondern echt und natürlich rüberkommt. Männer, die voraus denken, richten auch das Gleitgel her und haben notfalls ein Kondom dabei. Die Escortdamen sind zwar natürlich auch darauf vorbereitet, doch wenn der Mann ein wenig mit denkt, dann macht das einen guten Eindruck. Beim Treffen selber sollten dann die Wünsche der Frau ernst genommen werden. Nicht nur der Mann sollte auf die Befriedigung seine Wünsche achten, sondern auch die Frau muss zu ihrem Recht kommen. Beim Doggy Style ist es ein wenig schwierig, mit der Frau in Kontakt zu bleiben, weil das Gesicht nicht sichtbar ist. Wenn die Frau also Nein sagt oder eine anderen Wunsch äußert, dann sollte der Mann das respektieren.

Published in Escort Berlin News

Ihr link hier

News Letter

Subscribe our Email News Letter to get Instant Update at anytime