Samstag, 26. Mai 2018 | Login
Erotik ohne Tabu - Escort Girls als Hotelbesuch

Erotik ohne Tabu - Escort Girls als Hotelbesuch

Wer nach Berlin kommt, der möchte nicht nur die schöne Stadt besichtigen, sondern vielleicht auch ein wenig die Erotik von Berlin testen. Da Angebot an Sex ist in Berlin sehr vielfältig und wer eine Frau für einen Hotelbesuch ohne Tabu sucht, der wird ganz sicher fündig.


Die heißen Tage gut vorbereiten

Wer einen Besuch in Berlin plant und dort mehrmals von einer heißen Escortdame ohne Tabu besucht werden will, dann sollte er diese Frau schon suchen, wenn er noch zu Hause ist. Wenn erst einmal das Hotelzimmer bezogen ist, dann bleibt oft keine Zeit mehr. Am Tag stehen viele Besichtigungen auf dem Programm und wenn es Abend wird, dann steht keine Frau für einen heißen Erotik Hotelbesuch ohne Tabu zur Verfügung. Besser ist es, sich schon zu Hause darum zu kümmern. Die meisten Escortgirls machen Hotelbesuche, doch nicht alle sind ohne Tabu. Ohne Tabu heißt, dass sie Sexpraktiken macht, vor denen vielleicht eine andere Frau oder die Freundin zurückschreckt. Welche das nun genau sind, dass sollte der Mann im Vorfeld klären. Es gibt viele verschiedenen Arten Sex und Erotik ohne Tabu zu erleben, dass der Mann besser zuvor mit sich ausmacht, was er denn nun genau wünscht. Vielleicht steht er auf BDSM, will gefesselt und erniedrigt werden. Manche Frauen bieten auch den Dienst einer Sklavia an. Hier ist es der Mann, der fesselt und erniedrigt. Bei einem Hotelbesuch kann diese Art von Erotik durchaus durchgeführt werden. Bei heißen BDSM Spielen kann auch der Besuch eines speziellen Studios in Erwägung gezogen werden. Ungewöhnlich und ohne Tabu ist auch Sex von Hinten, also Analverkehr. Diesen Service bieten ebenfalls nicht alle an und so sollte die Dame nach diesen Kriterien ausgesucht werden.


Hotelbesuch zu dritt

Als Gangbang wird Gruppensex bezeichnet, bei dem die Männer überwiegen. Die Frauen lassen dann oft Sex mit mehreren Partnern zu. Bei Erotik ohne Tabu wird das auch im Rahmen von einem Hotelbesuch angeboten. Der Mann nimmt einfach zum Hotelbesuch einen Freund mit und auch er darf es mit der Hure treiben. In der Regel kostet diese Art von Hotelbesuch einen Aufpreis, der aber gering ist und das ist der Spaß auf jeden Fall wert. Es kann ein Mann in die Vagina eindringen und der andere in den Anus. Die Möglichkeiten dabei sind grenzenlos. Ein Erotik Hotelbesuch wird noch ein ganzes Stück aufregender, wenn auch die Männer bereit sind, die Frau zu verwöhnen. Oft sind es ja die Männer, die in erster Linie daran Spaß haben und die Frauen werden oft vergessen. Es sollten aber auch die Männer dafür sorgen, dass sich die Frauen wohl fühlen. Warum sollte nicht auch einmal eine Frau vom Mann umworben werden. Die meisten Escort Damen sind dann bereit, dem Mann auch mehr zurückzugeben und das merkt der Mann auch im Service. Beim Analverkehr gehen die Männer so richtig aus sich heraus und stoßen hemmungslos zu. Der Frau darf dabei nicht zu starke Schmerzen zugefügt werden, denn Sex im Analbereich ist nicht nur angenehme. Ein wenig Gleitgel wirkt dabei Wunder und die Frau fühlt sich dann so richtig wohl.


Eine Sklavia und Domina für gewisse Stunden

Sex ohne Tabu heißt auch mal, beim Hotelbesuch ein Rollenspiel wagen. Es kann zu zweit oder zu dritt gebucht werden. Die Frau tritt diesmal nicht im engen Lederkostüm auf, sondern als englisches Dienstmädchen bedient sich beim Hotelbesuch den Mann. Etwas mehr Erotik kommt ins Spiel, wenn die Frau den Mann bedient, ohne einen Slip anzuhaben. So kann er das Dienstmädchen ohne Tabu ein wenig mit den Fingern liebkosen und sie wird es genießen, auch wenn sie gerade dabei ist, den Tee zu servieren. Der Service erstreckt sich nicht nur auf das Servieren von Tee, sondern auch auf sexuelle Dienstleistungen. Auch hier macht die Sklavia alles, was der Mann sich vorstellen kann.
Andere Männer wollen gerne dominiert werden. Eine Escorthure, die sich als Sklavia betätigt, beherrscht auch die andere Seite der Medaille und versteht es, den Mann zu unterdrücken, ihn ans Bett zu fesseln oder anderweitig Schmerzen zuzufügen. Hier ist nicht die Kleidung die eines englischen Dienstmädchens, jetzt ist Lack und Leder gefragt. Oft ist auch noch eine Peitsche mit dabei und High Heels sowieso. Diese Servicepunkte sind oft gesondert aufgeführt. Wenn sie fehlen, dann sollte sich der Man nicht scheuen, ganz gezielt danach zu fragen. Diese Form von Erotik ohne Tabu wird immer beliebter, doch auch hier sollte auf die Sicherheit aller beteiligten geachtet werden. Beim Fesseln mit Handschellen müssen die Schlüssel bereit gelegt werden und beim Spiel selber muss ein sogenanntes Safeword ausgemacht werden. Dabei handelt es sich um ein einfaches Wort, das beiden bekannt ist und bei dem alle Aktivitäten sofort einzustellen sind. Manchmal kommt es im der Hitze des Gefechts einfach vor, dass ein Partner zu weit geht und der andere sich unwohl fühlt oder gar Angst bekommt. Durch ein solches Wort wird der Hotelbesuch und die Erotik erst so richtig ohne Tabu, denn die beteiligten können richtig aus sich herausgehen, ohne Angst haben zu müssen, dass sie zu weit gehen.
Möglichkeiten, Sex und Erotik bei einem Hotelbesuch ohne Tabu zu erleben, gibt es genug. Wer keine eigenen Ideen hat, der sollte doch einfach mal die Escortdame fragen. Mit ihrer Erfahrung kommt sie bestimmt auf die eine oder andere Idee.

Read 149 times Last modified on Donnerstag, 19 April 2018 00:07
Rate this item
(0 votes)

About Author

Ihr link hier

News Letter

Subscribe our Email News Letter to get Instant Update at anytime